+ + + + TABELLE + + + +

 

UNTERLIGA A 2014/2015

 

Pos   Mannschaft Sp S U N Tore Dif Pkt  
1 The Blue Orchestra 18 17 0 1 91:14 77 51  
2 Team Old Boys * 18 14 1 3 142:46 96 41  
3 Turbine 2014 18 11 1 6 86:55 31 34  
4 FC Steinsee 18 11 1 6 71:54 17 34  
5 Bluestars Wien 18 9 1 8 50:66 -16 28  
6 Praterianer SV 18 9 0 9 71:88 -17 27  
7 ASP 11 * 18 6 2 10 57:70 -13 18  
8 FC Zalega 18 3 1 14 42:119 -77 10  
9 First Vienna United** 18 4 0 14 27:69 -42 8  
10 FC Celtic Inzersdorf 18 2 1 15 31:87 -56 7  

 

* 2 Punkte Abzug

** 4 Punkte Abzug

+ + + + SPIELBERICHTE + + + +

 

   
   

18.Runde; 14.6.2015
STEINSEE - Team Old Boys

Ergebnis: 3:7

Steinsee spielte mit:
Markus; Christian, Finn, Fredi, Basti, Richard,
Ali, Martin, Gabriel, Michael I (C)

Tore: Basti (2), Gabriel

Spielbericht:

Und auch am letzten Spieltag, im Duell mit dem Vize-Meister und im Kampf um den dritten Tabellenplatz (sowie den möglichen Aufstieg in die Oberliga) konnten wir nicht aus dem Vollen schöpfen und traten notgedrungen mit "geballter Routiene" auf.

Da unser Gegner ebenfalls stark ersatzgeschwächt (und ohne Wechselspieler)antrat, keimte kurz Hoffnung auf, den notwendigen Punktegewinn vielleicht doch einzufahren - doch schon nach wenigen Minuten wurde diese Hoffnung getrübt, als es bereits früh 0:1 stand.

Dann spielte sich der Schiedsrichter in den Vordergrund und verhängte binnen kürzester Zeit 2 Strafstöße gegen uns, wobei der zweite gelinde gesagt ein Witz war. Den ersten Strafstoß konnte Markus noch mit einer Glanzparade entschärfen, der zweite saß jedoch und es stand 0:2.

Doch plötzlich gelang uns auch endlich etwas und nach Gabriels Treffer zum 1:2 entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Basti glich zuerst zum 2:2 aus und nach der neuerlichen Führung der Old Boys gelang postwendend der erneute Ausgleich - wieder durch Basti.

Damit waren wir zur Pause voll im Plansoll - doch leider war das Ergebnis einfach nicht über die Distanz zu bringen - mit Fortdauer des Spiels machte sich die Erfahrung der (zum Teil noch anderweitig aktiven) Old Boys bemerkbar und so fing sich unserer mehr und mehr frustrierte Mannschaft noch weitere Treffer ein, was zu einem Endstand von 3:7 führte.

Schade, dass eine eigentlich sehr ordentliche Saison nicht konsequent zu Ende gespielt wurde... aber so verdient man sich den Aufstieg auch nicht.

17.Runde; 31.5.2015
STEINSEE - Blue Orchestra

Ergebnis: 1:5

Steinsee spielte mit:
Martin; Christian, Stoffel, Basti, Richard,
Ali, Wenzel, Gabriel, Michael I (C)

Tore: Richard

Spielbericht:

Auch gegen den bereits feststehenden Meister - den wir in der Hinrunde mit einer Top-Leistung beinahe geschlagen hätten - mussten wir uns mit einer Rumpf-Elf entgegenstellen.

In der ersten Hälfte konnten wir unsere Personalsorgen noch dank unserer schon in der Hinrunde funktionierenden Taktik kaschieren - und gingen nach einem Treffer von Richard sogar mit einer 1:0-Führung in die Pause.

Doch nach dem Seitenwechsel zeigte Blue Orchestra, warum man zurecht Meister wurde und drehte das Spiel humorlos um. Am Ende ging unsere Mannschaft verdient mit einer 1:5-Niederlage vom Feld.

Nachtrag 14.Runde; 17.5.2015
STEINSEE - Celtic Inzersdorf

Ergebnis: 4:2

Steinsee spielte mit:
Markus; Christian, Martin, Stoffel, Basti, Richard,
Ali, Bernhard, Paul, Gabriel, Michael I (C)

Tore: Christian, Stoffel, Ali, Basti

Spielbericht:

Ein grausames Spiel gegen den Tabellen-Letzten, in dem in der ersten Hälfte so ziemlich alles schief lief, was in einem Spiel nur so schief laufen kann...

Die Chronologie der Ereignisse:
Michael I verschießt Strafstoß knapp, Ali trifft die Innenstange, Stoffel trifft die Latte, Christian fälscht Ball zum 0:1 ins eigene Tor ab.

Zum Glück endete damit die schwarze Serie in diesem Spiel und Christian konnte noch vor der Pause den Ausgleich erzielen.

Nach Seitenwechsel wurde unsere Leistung zwar nicht besser, allerdings gelangen uns jetzt wenigstens die nötigen Treffer - zunächst verwertete Stoffel einen weiteren Strafstoß, danach erhöhte Ali auf 3:1.

Schlussendlich traf auch noch Basti zum 4:2-Endstand, nachdem Celtic noch einmal der Anschlusstreffer zum 3:2 gelungen war.

Ehrlich gesagt - diese drei Punkte haben wir uns gar nicht verdient... genommen haben wir sie aber natürlich trotzdem.

16.Runde; 10.5.2015
STEINSEE - Asp 11

Ergebnis: 5:3

Steinsee spielte mit:
Fredi; Finn, Stoffel, Basti, Felix, Bernhard,
Michael I (C), Paul, Wenzel

Tore: Stoffel (2), Michael I, Felix, Basti

Spielbericht:

Auch der zweite Auftritt unserer Mannschaft auf der Franz-Koci-Anlage endete erfolgreich und mit einer Revanche für den ärgerlichen Punkteverlust gegen Asp 11 in der Hinrunde.

Da wir in der Defensive und Tormannposition etwas Personalsorgen hatten, mussten wir das Spiel gezwungenermaßen sehr offensiv anlegen und möglichst schnell entscheiden.

Das schien uns zunächst auch gut zu gelingen, denn Stoffel brachte uns früh mit 1:0 in Führung und traf kurz darauf auch noch die Stange. Ein weiterer erfolgversprechender Angriff von Basti konnte nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden - den fälligen Strafstoß verwertete Michael I zur 2:0-Führung. Danach stockte die Angriffsmaschinerie jedoch und nach dem Seitenwechsel drehte der Gegner das Match mit seinen einzigen drei Torschüssen im gesamten Spiel auf 2:3 um!

Daraufhin rannten wir vehement dem Ausgleich nach, dieser wollte jedoch nicht und nicht gelingen - ehe es Felix doch gelang, den Ball im Tor unterzubringen.

Als alles schon nach einem weiteren entäuschenden X gegen Asp 11 aussah, gelang Stoffel kurz vor Schluss mit einem Super-Tor noch die viel umjubelte 4:3-Führung und Basti erzielte mit dem Schlusspfiff sogar noch das 5:3 mittels feinem Heber.

Pokal-Viertelfinale; 19.4.2015
STEINSEE - Bier&Brot Flieger (Oberliga A)

Ergebnis: 3:12

Steinsee spielte mit:
Markus; Christian, Stoffel, Richard, Ali, Wenzel,
Stephan, Gabriel, Michael I (C)

Tore: Stoffel (2), Gabriel

Spielbericht:

Viertelfinale im FFBÖ-Ligacup...und Steinsee ist immer noch dabei (aber danach nicht mehr :P)

Ersatzgeschwächt gegen den Titelanwärter der Oberliga A und die Torfabrik Nummer 1 der gesamten Kleinfeldliga standen wir von Anfang an auf verlorenem Posten. Und um es dem Gegner noch etwas einfacher zu machen, resultierte das 0:1 aus einem unglücklichem Eigentor von Wenzel.

Dass wir durch Stoffel zwischenzeitlich ausgleichen  und durch einen Doppelschlag von Gabriel und erneut Stoffel den in weiterer Folge auf 1:5 angewachsenen Rückstand bis zur Pause auf 3:5 verkürzen konnten, überraschte uns zunächst selbst - und wohl auch unseren Gegner.

Dieser ließ sich jedoch davon nicht allzu lange beeindrucken, drückte in Hälfte zwei hochkonzentriert mächtig aufs Tempo und schoß uns schließlich mit 3:12 aus dem Bewerb - wobei wir beim 3:9 durch ein weiteres Eigentor (dieses Mal durch Christian) neuerlich freundlichst assistierten.

Egal - wir haben uns in diesem Bewerb anständig verkauft und die Teilnahme mehr als gerechtfertigt.

15.Runde; 26.4.2015
STEINSEE - FC Zalega

Ergebnis: 5:2

Steinsee spielte mit:
Markus; Finn, Stoffel, Basti, Stephan,
Ali, Bernhard, Michael I (C), Felix, Gabriel, Marcel

Tore: Michael I, Felix (2), Gabriel, Bernhard

Spielbericht:

Erster Auftritt unserer Mannschaft auf der Franz-Koci-Anlage - und wir fuhren mit 3 Punkten wieder nach Hause.

Gegen den Tabellen-Nachzügler lieferten wir zwar kein Feuerwerk ab, der Sieg war jedoch zu keiner Zeit in Frage gestellt. Von Beginn weg übernahmen wir das Kommando und schnürten den Gegner in seiner Spielhälfte ein - als wir den Defensivriegel dann zum ersten Mal geknackt hatten, wurde Stoffel im Strafraum gefoult und es gab Strafstoß für uns.

Da die letzten Versuche - vom Punkt zu treffen -kläglich gescheitert waren, wurde für die Ausführung des Strafstoßes Michael I aufs Feld geholt und dieser hängte den Ball bei seinem "Mini-Comeback" zur 1:0-Führung ins Kreuzeck (und beendete daraufhin wieder seinen Arbeitstag :D).

Kurz darauf kam es zu einer Szene, die die Freude über den Sieg leider etwas trübt - Marcel blieb bei einer Aktion im Kunstrasen hängen, verdrehte sich das Knie und schied verletzt aus (alles Gute auch auf diesem Wege). Da man es nicht so leichtfertig wegsteckt, wenn sich ein Teamkollege vor Schmerzen krümmt, waren wir kurze Zeit unkonzentriert und fingen uns auch promt den Ausgleich ein.

Zum Glück fing sich unsere Mannschaft danach wieder und stellte durch Felix die 2:1-Führung wieder her. Noch vor der Pause fiel der Treffer zum 3:1 - nach Eckball von Stoffel stieg Gabriel aus vollem Lauf zum Kopfball hoch und wuchtete die Kugel ins Netz.

Nach Seitenwechsel kontrollierten wir das Spiel vorerst unaufgeregt und Felix erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 4:1, ehe plötzlich das "System Hollywood" ausgerufen wurde und alle munter drauflos stürmten.

Das gestattete dem Gegner plötzlich, brandgefährliche Konter zu fahren und Markus musste einige Male in höchster Not eingreifen - was er auch bravourös tat.

Als Basti einen Konter nur mit einem Handspiel unterbinden konnte, mussten wir die nächsten 5 Minuten in Unterzahl spielen - und entschieden durch das 5:1 durch Bernhard ausgerechnet in dieser Phase das Spiel entgültig. Das 5:2-Anschlusstor fiel Sekunden vor dem Schlusspfiff und somit nicht mehr ins Gewicht.

Pokal-Achtelfinale; 19.4.2015
STEINSEE - Topfit Utd. (Oberliga B)

Ergebnis: 5:3

Steinsee spielte mit:
Markus; Christian, Stoffel, Richard, Felix, Basti,
Bernhard, Gabriel, Marcel

Tore: Felix (2), Gabriel, Basti, Stoffel

Spielbericht:

Achtelfinale im FFBÖ-Ligacup...und Steinsee ist dabei :-)

Gegen einen alten Bekannten, der mittlerweile in der Oberliga B angekommen ist, ging es um den Aufstieg ins Viertelfinale.

Da uns das Los hätte schwerer treffen können, wollten wir diese Gelegenheit zum Einzug unter die besten 8 natürlich nutzen - und lagen nach dem ersten Torschuß des Gegners sofort mit 0:1 zurück. Dennoch waren wir die dominierende Mannschaft, die somit folgerichtig zum Ausgleich kam, als Gabriel eine Freistoß-Vorlage von Stoffel gekonnt in die Maschen setzte.

Auch dieses mal begleitete uns unsere größte Schwäche - aus vielen Chancen zu wenig Tore zu erzielen - doch es reichte wenigstens zum 2:1 durch Basti, ehe kurz vor der Pause aus dem zweiten Torschuß von Topfit der Ausgleich fiel.

Nach der Pause bot sich ein ähnliches Bild, allerdings verwerteten wir nun einige unserer Möglichkeiten konsequenter. Ein Doppelschlag von Felix und ein Treffer von Stoffel brachten uns mit 5:2 in Führung und somit in die nächste Pokal-Runde. Der Treffer zum 5:3 unmittelbar vor dem Abpfiff war nur noch Ergebniskorrektur.

Pokal-Vorausscheidungsturnier; 29.3.2015
STEINSEE - Celtic Inzersdorf (Unterliga A)
Ergebnis: 3:1 (Basti, Stoffel, Christian)

STEINSEE - Alte Damen (Unterliga B)
Ergebnis: 1:1 (Stoffel)

STEINSEE - VGM (Kaiserliga)
Ergebnis: 4:0 (Felix 2x, Ali, Gabriel)

STEINSEE - Rapid Gladiatoren (Oberliga A)
Ergebnis: 2:2 (Stoffel 2x)

Steinsee spielte mit:
Fredi; Christian, Stoffel, Richard, Felix, Basti,
Ali, Gabriel, Marcel

Spielbericht:

Ein nettes, kleines Pokal-Vorausscheidungsturnier, bei dem wir uns ungeschlagen gegen Mannschaften aus Kaiser-, Ober- und Unterliga und somit als Gruppenzweiter für den Hauptbewerb qualifizierten.

Erwähnenswerte Highlights aus den Spielen:

Personalbedingt musste der "zukünftige Tormann-Trainer" Fredi (:D) das Tor hüten, was zu einem Eigentor - in Kooperation mit Ali - in Spiel 2 und einem unglücklichen Gegentreffer (durch die Hosenträger) in Spiel 4 führte (man beachte: diese Spiele endeten Unentschieden).

Basti verschießt in erwähntem Spiel 4 beim Stand von 1:2 einen Strafstoß, was zu unsportlichen Jubelszenen des Torhüters führte - und diesem eine blaue Karte einbrachte... woraufhin Sekunden später doch noch das 2:2 fiel.

Spiel 3 war eine Glanzleistung gegen einen Kaiserliga-Verein, der - angeführt von einem überragenden Felix - sang- und klanglos mit 0:4 vom Platz geschossen wurde.

13.Runde; 22.3.2015
STEINSEE - FC Turbine 2014

Ergebnis: 2:5

Steinsee spielte mit:
Clemens; Christian (C), Finn, Stoffel, Richard, Felix, Basti,
Stephan, Gabriel, Marcel

Tore: Stoffel, Marcel

Spielbericht:

So ist das in der Hobby-Liga - Turbine kommt verstärkt aus der Winterpause und startet Siegeszug, der auch von uns nicht gestoppt werden kann...

Dabei ging unsere Mansnchaft auch in diesem Spiel durch Stoffel mit 1:0 in Führung, doch dem starken Gegner gelang es, dieses Ergebnis in eine 2:1 Führung zu verwandeln.

Unmittelbar vor und nach dem Seitenwechsel ging das Spiel in seine entscheidende Phase und lief hin und her... mit dem glücklicherem Verlauf für Turbine.

Während Stoffel die große Chance auf den Ausgleich durch einen Strafstoß ausließ, verwertete der Gegner seine nächste Möglichkeit zum 3:1 - um postwendend das 2:3 durch Marcel zu kassieren. In dieser hitzigen Phase des Spiels verloren wir dann jedoch etwas die Ruhe und als Konsequenz daraus auch Finn für 5 Minuten durch eine blaue Karte.

Nachdem wir in weiterer Folge das 2:4 hinnehmen mussten, war die Luft heraussen und das Spiel entschieden - der Schlusspunkt zum 2:5 war somit schon egal.

12.Runde; 15.3.2015
STEINSEE - Praterianer SV

Ergebnis: 3:5

Steinsee spielte mit:
Markus; Finn, Fredi (C), Stoffel, Richard, Felix, Basti,
Ali, Marcel

Tore: Stoffel (2), Felix

Spielbericht:

Ein schlechter Tag und schon verlierst du wieder einmal ein Liga-Spiel...

Gegen die Praterianer lief von Beginn an nicht viel zusammen, und so musste Markus schon Frühzeitig mit 3 spektakulären Paraden das 0:0 halten und unsere Mannschaft aufwecken. Dies schien zunächst auch von Erfolg gekrönt zu sein, begann doch eine kurze Drangperiode unsererseits, die in einer blauen Karte für den PSV gipfelte.

Die Folge der numerischen Überlegenheit war dann auch unser Treffer zum 1:0 durch Stoffel. Dann allerdings passierte etwas, das normalerweise nicht sein sollte - wir liefen in Überzahl in einen Konter und kassierten postwendend das 1:1.

Noch einmal gingen wir in diesem Spiel in Führung, als Felix nach Vorarbeit von Stoffel das 2:1 erzielte - der Assistgeber verabschiedete sich jedoch kurz darauf ebenfalls für 5 Minuten vom Spielfeld und so kamen die Praterianer erneut zum Ausgleich - diesmal in Überzahl.

Was folgte, war ein endgültiger Bruch in unserem ohnehin nicht berauschenden Spiel und während wir unsere Möglichkeiten vergaben, saß beim Gegner fast jeder Schuß - und schon stand es 2:4 gegen uns. Selbst der Anschlusstreffer zum 3:4 (erneut durch Stoffel) brachet keine Wende mehr und so war der 3:5-Schlusspunkt die logische Konsequenz.

11.Runde; 8.3.2015
STEINSEE - Blue Stars

Ergebnis: 6:3

Steinsee spielte mit:
Basti; Christian (C), Stoffel, Richard, Felix, Gabriel,
Ali, Marcel

Tore: Stoffel (2), Gabriel, Ali, Richard, Felix

Spielbericht:

Revanche war angesagt - waren die Bluestars doch die Einzigen außer dem Tabellenführer, die uns in der Hinrunde schlagen konnten.

Dieses mal machte unsere Mannschaft schon früh klar, dass uns das kein zweites mal passieren würde. Scheiterten wir zunächst - wie gewohnt - noch zwei mal am Aluminium, stellten Stoffel und Ali mit ihren Treffern zum 2:0 die Weichen bereits zeitig auf Sieg. Nach dem dritten Stangentreffer erhöhte Gabriel nach einer herrlichen Kombination auf 3:0, ehe Basti - der aus Personalnot diesmal im Tor spielen musste - wegen einer harten blauen Karte für 5 Minuten vom Feld musste. Doch auch das konnte uns nicht stoppen - im Gegenteil... Stoffel erhöhte in Unterzahl sogar auf 4:0 und Ali, der während Bastis Sperre ins Tor ging, zeigte bei den einzigen Torschüssen des Gegners zwei glänzende Paraden. Somit war die Partie zur Pause bereits entschieden.

Sollte man annehmen - war aber nicht so! Wie auch immer wir das geschafft haben, nach dem Seitenwechsel weckten wir einen toten Gegner mal so richtig schön wieder auf und nach drei Torschüssen (inklusive Slapstick-Tor) stand es plötzlich nur noch 4:3 und die Ordnung ging komplett verloren. In dieser Phase des Spiels stand kurze Zeit sogar zu befürchten, dass wir wieder punktelos dastehen könnten, allerdings strahlte der Gegner nach seiner 100%igen Chancenauswertung auch keine wirkliche Gefahr mehr aus. Die letzten Zweifel räumte dann Richard aus, der nach einem feinen Solo das 5:3 erzielte, ehe Felix den 6:3-Endstand herstellte.

10.Runde; 1.3.2015
STEINSEE - First Vienna

Ergebnis: 5:0 strafverifiziert

Spielbericht:

Da der Gegner mit nur 2 Mann am Platz anwesend war und daher nicht antreten konnte, wurde das Spiel mit 5:0 für uns strafverifiziert.... auch gut :-)

9.Runde; 30.11.2014
STEINSEE - Team Old Boys

Ergebnis: 5:3

Steinsee spielte mit:
Clemens; Christian (C), Felix, Richard, Stephan,
Ali, Stoffel, Basti, Marcel, Wenzel, Paul, Gabriel

Tore: Stoffel (2), Ali (2), Felix

Spielbericht:

Im letzten Spiel vor der Winterpause stand unserer Mannschaft der vermutlich stärkste Gegner gegenüber - doch mit einer beherzten Leistung wurden drei Punkte und somit der 2. Tabellenplatz geholt.

Wie schon beim letzten Spiel lief unsere Mannschaft mit einer ausgeklügelten Taktik aufs Feld und setzte diese zunächst auch diszipliniert um. So geschah es, dass wir nach einem Foul an Felix, der bei einem unserer blitzartig vorgetragenen Konter im Strafraum nur noch von den Beinen geholt werden konnte, durch Stoffel mit 1:0 in Führung gingen. Nachdem dem Gegner der zwischenzeitliche Ausgleich geglückt war, zimmerte Ali den Ball nach einem weiteren Konter genau in den Winkel und brachte uns erneut in Führung. Und so konterten wir weiterhin munter darauf los, was in weiterer Folge einen Ausschluss eines Gegners zur Folge hatte, der Paul nur mit einem Torraub-Foul stoppen konnte.

Mit 2:1 und einem Mann mehr ging es dann auch in die Pause.

Nach Wiederbeginn erhöhte Stoffel zunächst auf 3:1 - und dann riss der Faden...

Der Gegner brachte mit allen Mätzchen Unruhe in die Partie und unsere junge Mannschaft ließ sich davon anstecken - plötzlich lief nicht mehr viel zusammen und die Old Boys konnten in ihrer stärksten Phase zunächst auf 3:2 verkürzen und schließlich sogar auf 3:3 ausgleichen!

Doch glücklicherweise erfingen wir uns dann gegen Ende des Spiels doch noch rechtzeitig und nachdem auch Ali seinen Doppelpack geschnürt und uns mit 4:3 wieder in Führung gebracht hatte, war es Felix, der mit seinem Treffer zum 5:3 den Sieg endgültig fixierte.

Somit konnten wir eine starke Hinrunde mit einem weiteren schönen Ergebnis gebührend abschließen.

8.Runde; 16.11.2014
STEINSEE - Blue Orchestra

Ergebnis: 1:2

Steinsee spielte mit:
Clemens/Markus; Christian (C), Felix, Richard,
Ali, Stoffel, Basti, Marcel, Wenzel, Bernhard

Tore: Felix

Spielbericht:

Wie Österreich gegen Brasilien - trotz knapper Niederlage in letzter Minute war es ein Spiel, auf das unsere Mannschaft stolz sein kann.

Mit einer von den Routiniers hervorragend ausgeklügelten Taktik, die von der Mannschaft wiederum phantastisch umgesetzt wurde, sowie einem blitzsauberen Coaching der Wechsel, wurde der bislang ohne Punkteverlust die Liga dominierende Tabellenführer an den Rand einer Niederlage gebracht.

Auch wenn in der ersten Hälfte ausnahmsweise mal unsere Torstange drei mal retten musste, gingen wir - auf Grund der ebenfalls hochkarätigen Möglichkeiten nicht unverdient - mit 1:0 in Führung. Felix künstelte einen aufspringenden Pass gefühlvoll ins Kreuzeck und mit diesem Highlight ging es in die Pause.

Nach Seitenwechsel hatten wir zwei mal die Vorentscheidung am Fuß, ließen beide Möglichkeiten jedoch ungenutzt. So kam unser Gegner schließlich mit seiner ersten Möglichkeit in Hälfte zwei zum Ausgleich.

Als kurz vor Schluß alles schon auf ein gerechtes Unentschieden hindeutete, überschlugen sich plötzlich die Ereignisse. Zuerst musste Ali nach einem Luftduell mit dem gegnerischen Tormann - für das es (vor allem in der Kleinfeld-Hobbyliga) durchaus einen Strafstoß hätte geben müssen - mit einem Nasenbeinbruch ausscheiden. Eine Minute (!) vor dem Schlusspfiff erhielt der Gegner dann auf Grund einer im Vergleich zu der oben erwähnten Attacke lächerlichen Aktion einen Freistoß in unmittelbarer Tornähe und trifft aus diesem zum 2:1. Sekunden vor dem Abpfiff ergab sich dann noch einmal die riesen Chance auf den Ausgleich, als der bis dahin bärenstarke Torhüter eine Flanke ausließ und der Ball direkt vor Stoffels Füßen landete - der jedoch von diesem Fehler ebenso überrascht wurde und leider nur das Außennetz traf.

Schlußendlich eine mehr als unglückliche und unverdiente Niederlage, was sich auch in der Enttäuschung der Mannschaft unmittelbar nach Schlusspfiff wiederspiegelte.

7.Runde; 9.11.2014
STEINSEE - Asp 11

Ergebnis: 2:2

Steinsee spielte mit:
Markus; Christian (C), Gabriel, Felix, Richard,
Ali, Stoffel, Basti, Marcel, Stephan, Bernhard

Tore: Felix, Ali

Spielbericht:

Im Duell gegen den Tabellennachbarn Asp 11 ging nicht so viel wie in den letzten Spielen und die Mannschaft daher nur mit einem Punkt vom Platz.

Obwohl wir die aktivere von zwei Mannschaften, die sich gegenseitig belauerten, waren, gerieten wir im Verlauf der ersten Hälfte durch die erste gefährliche Aktion des Gegners mit 0:1 in Rückstand. Diese Führung konnte Ali jedoch noch vor Seitenwechsel ausgleichen.

Auch nach der Pause änderte sich das Bild nicht wesentlich - und auch der Spielverlauf wiederholte sich. Zunächst gerieten wir erneut in Rückstand, doch auch diesmal gelang uns noch der Ausgleich zum 2:2 - Felix nutzte eine Konzentrationsschwäche des Gegners nach einem blitzschnell abgespielten Freistoß zum Torerfolg.

Gegen Ende des Spiels wurde unsere Mannschaft immer gefährlicher, jedoch beendete der Schiedsrichter das Spiel (laut unserer Zeitmessung um einige Minuten zu früh) und somit blieb es bei der Punkteteilung, obwohl der Siegestreffer für uns bereits deutlich in der Luft lag.

6.Runde; 28.9.2014
STEINSEE - FC Zalega

Ergebnis: 10:2

Steinsee spielte mit:
Markus; Christian, Finn, Felix, Richard, Ali,
Stoffel, Martin (C), Basti, Gabriel

Tore:
Felix(2+1), Gabriel, Stoffel, Ali, Basti, Christian, 
Finn, Richard

Spielbericht:

Eine souveräne erste und endlich einmal effiziente zweite Hälfte führen zu einem Schützenfest gegen den Tabellen-Nachzügler.

 

In Halbzeit eins schossen Felix, Gabriel und Stoffel einen sicheren 3:0-Pausenstand heraus, den Ali nach Seitenwechsel auf 4:0 erhöhte.

Bis dahin war das Spiel komplett unter unserer Kontrolle - ehe der Gegner mit den ersten beiden wirklich gefährlichen Aktionen auf 2:4 herankam. Doch anders als in früheren Begegnungen ließen wir uns davon nicht beeindrucken, stellten durch einen Doppelschlag von Basti und einem von Felix provozierten Eigentor den 4-Tore Abstand wieder her und brachen die kurz aufflackernde Gegenwehr entgültig.

Was folgte war ein Bestschießen und Felix, Christian, Finn und Richard stellten mit ihren Treffern den zweistelligen Sieg her.

5.Runde; 28.9.2014
STEINSEE - Celtic Inzersdorf

Ergebnis: 5:1

Steinsee spielte mit:
Markus; Christian, Finn, Paul, Fredi, Felix,
Marcel, Richard, Ali, Stoffel, Martin (C), Niko,
Wenzel, Stephan

Tore: Paul, Ali, Stephan, Stoffel, Felix

Spielbericht:

In starker Besetzung gegen den Tabellen-Letzten reichte eine starke erste Hälfte, um sichere drei Punkte einzufahren.

Von der ersten Minute an erspielte unsere bestens aufgelegte Mannschaft Chance um Chance und hätte schon nach wenigen Minuten hoch führen können. WIr begnügten uns jedoch durch Tore von Paul, Ali, Stephan und Stoffel mit einer hochverdineten 4:0 Pausenführung.

Nach Seitenwechsel schalteten wir einen Gang zurück und verwalteten das Ergebnis sicher. Nachdem Celtic der Ehrentreffer gelang, ließ es sich Felix nicht nehmen, den Schlusspunkt zum 5:1-Endstand unter diese Partei zu setzen.

4.Runde; 28.9.2014
STEINSEE - Turbine 2014

Ergebnis: 4:3

Steinsee spielte mit:
Clemens; Christian, Marcel, Niko, Richard, Stoffel
Martin (C), Alex 1, Basti, Felix, Gabriel

Tore: Martin, Basti (2), Stoffel

Spielbericht:

Die zwei Gesichter einer Mannschaft - erste Hälfte hui, die zweite eher pfui...

In der ersten Spielhälfte brannte die Mannschaft ein Feuerwerk ab; lauf- und spielstark wie schon lange nicht mehr, wurde der Gegner regelrecht überrannt.

Wurden zunächst noch zwei riesige Torchancen vergeben, versetzte der Torschütze des 1:0-Treffers alle Anwesenden - und vermutlich auch sich selbst - in erstaunen. War es doch mit Martin der letzte Mann aus der Ursprungsmannschaft, der seine Torsperre mit einem trockenen Schuß ins kurze Eck durchbrach (Experten sprachen zwar von einem schweren Tormannfehler, die Redaktion saß jedoch zu weit weg, um das beurteilen zu können ;)).

Nach einem Foul an Stoffel im Strafraum, verwertete Basti den dafür verhängten Strafstoß zum 2:0, ehe Stoffel nach einem kurz abgespielten Freistoß zum 3:0 einschoss. Als Basti nach einer super Kombination und feinem Zuspiel von Stoffel zum 4:0 traf, schien das Spiel schon zur Pause entschieden.

Doch in der zweiten Hälfte riss der Faden komplett und der Gegner kam relativ billig zum Anschlusstreffer, als Clemens ein unangenehm aufspringender Ball auf dem nassen Boden unter der Schulter durchrutschte. Der zweite Torschuß des Gegners wurde von Niko ins eigene Tor abgelenkt und der dritte Schuß saß ähnlich dem ersten nur dank des seifigen Bodens.

Doch letztendlich fuhren wir einen verdienten Sieg ein, auch wenn es am Ende knapp wurde.

3.Runde; 21.9.2014
STEINSEE - Praterianer

Ergebnis: 5:2

Steinsee spielte mit:
Markus; Christian, Fredi, Niko, Richard,
Martin (C), Ali, Alex, Gabriel

Tore: Richard (2), Christian, Ali, Alex

Spielbericht:

Da der Redakteur auf Grund einer Erkrankung beim ersten Spiel (auf dem etwas kleinerem Feld) am Union 12-Platz nicht anwesend war, folgt hier nur eine Auflistung der Fakten:

Auch dieses mal war die Mannschaft nicht in der Lage, ihre bereits gezeigten Leistungen abzurufen - da der Gegner jedoch nur mit 4 Feldspielern auftauchte, hatte das zum Glück keine schlimmen Folgen.

Erwähnenswert ist, dass 4 der 5 erzielten Tore durch Sommer-Neuzugänge erzielt wurden... wenigstens die Transferpolitik funktioniert. Ein Hoch auf den Sportdirektor und den Scout :D

2.Runde; 14.9.2014
STEINSEE - Blue Stars

Ergebnis: 2:5

Steinsee spielte mit:
Markus; Christian, Finn, Fredi, Stoffel, Niko, Richard,
Martin (C), Clemens, Hansi, Alex 1, Felix

Tore: Stoffel (2)

Spielbericht:

Eine unserer schwächsten Leistungen seit langer Zeit endete in einer verdienten Niederlage gegen eine Mannschaft, gegen die wir bisher noch keine Niederlage einstecken mussten.

Bereits in der ersten Hälfte gerieten wir mit 0:1 und nach Stoffels zwischenzeitlichem Ausgleich mit 1:2 in Rückstand, der sich bis zur Pause sogar auf 1:3 erhöhte.

Nach Seitenwechsel fing sich die Mannschaft etwas, was auch den Anschlusstreffer - erneut durch Stoffel - zur Folge hatte. Doch der neuerliche Ausgleich wollte uns in dieser einzigen guten Phase nicht gelingen und nach dem 2:4 war erneut die Luft heraußen. Der 2:5-Schlußpunkt war dann nur noch Draufgabe an einem verkorksten Spieltag.

1.Runde; 31.8.2014
STEINSEE - First Vienna

Ergebnis: 3:2

Steinsee spielte mit:
Markus; Christian, Finn, Fredi, Stoffel, Basti, Richard,
Martin (C), Clemens, Hansi

Tore: Stoffel (2), Clemens

Spielbericht:

Ein knapper, aber nicht unverdienter Sieg im Auftaktspiel, das durch eine böse Verletzung überschattet wurde.

 

Zum Saisonstart gegen einen Liga-Neuling fanden sich 20 Steinsee-Fans am Platz ein, die einen anständigen Beginn unserer Mannschaft (in der Richard sein Debüt feierte), aber auch einen ambitionierten Gegner sahen. Im Verlauf der ersten Hälfte hatten wir bereits unsere obligatorischen 2 Stangenschüsse erledigt, ehe es kurz vor Halbzeit zu einer unschönen Szene kam. Basti ging in vollem Tempo auf einen Steilpass und wurde vom herauslaufenden Tormann - an dem er den Ball bereits vorbeigelegt hatte - mit voller Wucht umgemäht. Während der Gefoulte erstaunlicherweise zum Glück "nur" mit einer Knieprellung ausschied, musste der Tormann mit Verdacht auf Schienbeinbruch mit der Rettung vom Platz geholt werden (wir wünschen auf diesem Weg natürlich gute Besserung!)

Nach der langen Unterbrechung ging es mit Strafstoß für uns (und gegen einen dezimierten Gegner, da der Torhüter auch Rot gesehen hatte) weiter, Stoffels Schuß wurde jedoch per Fußabwehr pariert.
Beinahe mit dem Pausenpfiff erzielte Stoffel dann doch noch die 1:0 Führung - sein Schuß traf einen Verteidiger und von diesem sprang der Ball ins Netz.

Nach Seitenwechsel konnte ein nicht unbekanntes Phänomen beobachtet werden - die Mannschaft in Unterzahl verbiss sich in das Spiel und wurde plötzlich gefährlicher, als sie es in voller Besetzung war, während unsere Mannschaft etwas verkrampfte. Und so geschah es, dass durch ein unglückliches Eigentor von Fredi, dem der Ball genau in den Lauf sprang, der Ausgleich fiel. In weiterer Folge war es ein offener Schlagabtausch, in dem uns Stoffel erneut in Führung, die Vienna aber postwendend wieder den Ausgleich schoß. Nachdem wir eine blaue Karte gegen Clemens (und damit 5 Minuten personellen Gleichstand) hinter uns gebracht hatten, waren es zu guter Letzt gleich zwei Tormänner, die den Sieg unserer Mannschaft sicherten. Nachdem uns "2er-Goalie" Clemens (der diesmal am Feld spielte) mit 3:2 in Führung geschossen hatte, hielt Markus diesen Sieg mit einigen glänzenden Paraden fest.

Ein erfreulicher Auftakt, mit etwas schalem Beigeschmack... hoffentlich war das der letzte Rettungseinsatz bei einem unserer Spiele.


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!